· 

Fasten oder Nahrungskarenz

 

 

Der Ernährungsmediziner Prof. Dr. Dr. med. Claus Muss ist schwerpunktmäßig in der Präventionsmedizin und der Immunologie klinisch tätig und außerdem in verschiedenen medizinischen Fachverbänden aktiv. 

Er ist Autor einiger wissenschaftlicher Publikationen sowie Mitverfasser mehrerer medizinischer Lehrbücher.

Die Co-Autorin Dr. med. Heike Bueß-Kovács ist als Ärztin und Medizinjournalistin tätig und hat als TV-Moderatorin und Expertin bereits einige Artikel und Ratgeber zum Thema Gesundheit mit Schwerpunkt Präventions- und Ernährungsmedizin / Ganzheitsmedizin veröffentlicht.

 

 

 

 

Momentan gibt es wohl kaum eine Chance, dass man an der Thematik Fasten, Intermittierend 16:8, 5:2 oder ähnlichen Nahrungspausenmodellen vorbeikommt. 

 

In verschiedensten Medien wird dies als die Abnehmstrategie“ schlechthin publiziert. 

Aber: Nahrungskarenzen können noch viel mehr als das!

 

Das vorliegende Buch gibt hier Aufschluss und vermittelt umfangreiches Wissen rundum das Thema Ernährung und zahlreiche Vorgänge im Körper. Alles wird gut verständlich anhand vieler Beispiele erklärt. Es wird schnell klar, dass es nicht nur wichtig ist WAS wir essen, sondern auch WANN wir dies tun. 

 

Bereits ein Blick in die Inhaltsangabe vermittelt einen Eindruck darüber, wie umfangreich die Autoren sich mit den Abläufen im Körper auseinandersetzen:

 

-    Die Säulen der Gesundheitsprävention

-    Nahrungspausen statt Fasten

-    Die Gewichtsspirale und ihre Ursachen

-    Der Gier begegnen – essen ohne Kontrollverlust

-    Essen in Zeitfenstern für mehr Gesundheit und Wohlbefinden

-    Von mehr auf weniger: der Weg zur Umstellung

-    Praxisteil: So gelingen Nahrungspausen

-    Von der Nahrungspause zum Fasten

-    Fasten mit Geist und Seele

 

Der griechische Arzt Hippokrates, wusste schon in der Antike, dass die richtigen Nahrungsmittel als echte Heilmittel wirken können. Saisonal und regional wurde gegessen und getrunken. Ein Nahrungsüberfluss, wie wir ihn heute haben, alles zu jeder Zeit von überall her, gab es nicht.

 

 

Schnell wird bei der Lektüre klar, dass die Gesundheitsprävention als beste Investition für die Zukunft und ein lebenswertes Dasein im Alter befürwortet wird. Es wird dazu angeregt sich mehr vom Irrweg der Symptombekämpfung abzuwenden und sich mit der Ursache und der ganzheitlichen Prävention und Gesundung zu beschäftigen.

Die einzelnen Säulen wie Bewegung, gesunde Ernährung und der „Good-Lifestyle“ werden im Buch beleuchtet. 

Geballtes Wissen über Hormone und Enzyme und ihre Funktionen im Körper sowie auch ihre Gegenspieler werden vermittelt.

Was bewirken bestimmte Nahrungsmittel? Wie kommt es zum Ungleichgewicht mit entzündlichen Reaktionen und Autoimmunreaktionen? 

Detailliert wird aufgeschlüsselt, was gut für den Körper ist und was man lieber meiden sollte.

Beim Lesen wird klar dass typische Zivilisationserkrankungen Folge von ungesunder Lebensweise und ebenso von zugeführten Schadstoffen aus Ernährung und Umwelt sind. 

Diesen kann man aber mit gezielt eingesetzten  Nahrungspausen vorbeugen. 

Z.B. Übergewicht, Bluthochdruck, Stress, erhöhte Blutfett- und Harnsäurewerte, Herz- und Gefäßerkrankungen, Diabetes Typ2, Rheuma und Arthrose, chronische Rücken- und Kopf-schmerzen sowie Migräne, Magen-Darm-Erkrankungen, Neurodermitis, Allergien, depressive Verstimmungen, Erschöpfung und eine erhöhte Anfälligkeit für diverse Infekte. 

 

Ein weiterer Bonus im Buch sind Interviews mit diversen Experten aus den Bereichen Ernährung, Sport, Gesundheit, Kardiologie, Molekularbiologie etc..

 

Als Laie ist man vielleicht nicht so informiert über die Abläufe im Körper, aber die Autoren verstehen es den Leser abzuholen, die Vorgänge zu erklären und anhand von Beispielen genau zu erläutern. 

 

Das man das Fasten oder auch die Nahrungskarenzen nicht als Hungern ansieht, sondern als Mittel zur Heilung und Gesundung wird schnell klar.

 

Im letzten Kapitel einem Praxisteil, bekommt der Leser Anleitungen, wie man diese Nahrungspausen in den Alltag integrieren kann und auch mit zusätzlichen Meditationsphasen zu einer persönlichen Wellnesszeit werden lässt. Es gibt Informationen über die verschiedensten Fastenkuren und deren Ablauf. 

Einige Anleitungen zum Autogenen Training sowie Yogaübungen zur Entspannung runden das Buch ab.

 

 

Fazit:

 

Ein empfehlenswertes Buch für Personen, die nicht mehr allein den „Halbgöttern in Weiß“ glauben wollen, sondern wieder Eigeninitiative entwickeln und der „natürlichen Medizin“ eine Chance geben wollen! 

Das Buch gibt nicht nur Tipps, die zum Abnehmen führen können. Es erklärt auch wunderbar den Zusammenhang vom heutigen Nahrungsmittelüberfluss und der Schadstoffbelastung im Körper und wie man diese vermeiden kann.


Es ist sicherlich keine leichte Kost. Wem es aber wichtig ist seine Gesundheit selbst in die Hand zu nehmen, Ursachenforschung und nicht Symptombekämpfung betreiben möchte, sondern aktiv präventiv tätig sein möchte, der bekommt umfangreiches Wissen vermittelt.

 

 

https://www.amazon.de/Nahrungspausen-Warum-leerer-Magen-gesund/dp/3864453976/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1539367377&sr=1-1&keywords=nahrungspausen 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0