· 

Mousse au Chocolat mal anders

Hast du auch manchmal Gelüste auf süße Desserts oder auch Torten? Vor allem in der dunklen Jahreszeit braucht es hier und da was Schokoladiges ...

 

... auch bei einer LCHF oder ketogenen Ernährung kann man diesen Gelüsten auf gesunde Art nachgeben.

Zum Binden von Soßen oder anderen Flüssigkeiten nutze ich mittlerweile oft Zitronenfaser. Für den Kuchen nehme ich oft ganze Zitronen, aber für Desserts und Soßen ist hier oft die getrocknete Zitrusfaser (auch ein Dr. Almondprodukt - ohne Chemie oder Geschmacksstoffe) hilfreich.

 

Hier ein milchproduktfreies Rezept, das auch bei einem Leben nach dem Autoimmunprotokoll perfekt ist:

 

 

Zutaten:

 

  • 500 ml cremige Kokosmilch
  •     2 EL Backkakao
  •     2 EL Zitrusfaser
  •     optional ein paar Kakaonibs
  •     optional ein wenig Lowcarbsüße nach Geschmack (ich verwende gern die Dr. Almond-Süße - sie ist      10-fach süß und, wie ich finde, gut verträglich. Sie hat nicht den leicht kalten Geschmack von Erythrit)

 

Die Zutaten in einem Mixgefäß einige Zeit bei großer Drehzahl mixen bis eine feste Konsistenz, wie bei geschlagener Sahne entsteht.

 

Es hält sich einige Tage im Kühlschrank und ist auch eine super Grundlage für eine Schokotorte oder Biskuitrolle.

Ich liebe es aber als einfach und schnell zubereitetes Dessert.

Eventuell noch ein wenig dekoriert mit Kakaonibs, Kokosraspel oder Beerenfrüchten aus dem Gefrierschrank. Oder auch alles zusammen?

 

Probier es doch mal aus und lass dich von dem gigantischem Geschmack überzeugen!

 

 

Guten Appetit!

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0