· 

Achtsamkeit - Atmung

Bist du auch im Weihnachtsstress?

 

Multitasking ist nicht immer die Lösung, sondern erhöht oft den Stresspegel, wenn man versucht auf allen Hochzeiten gleichzeitig zu tanzen.

 

Plätzchen backen, Geschenke basteln oder kaufen, mit den Kindern Weihnachtslieder singen, nebenbei auch das Haus in weihnachtlichen Glanz versetzen (Putzen und schmücken), vielleicht auch noch im Büro eingebunden sein und diverse vorweihnachtliche Verpflichtungen wie Weihnachtsfeiern im Job, beim Sport oder im Nachbarschaftskreis, u.v.m.

 

Hier ein kleiner Tipp, der nicht viel Zeit in Anspruch nimmt, aber den Parasympathikus stimuliert und zur inneren Ruhe verhilft:

 

Starte den Rückzug zu einem ungestörten Ort, ohne äussere Störungen wie Kinderlärm oder sonstige störende Quellen (nutze evtl. Oropax in den Ohren oder Kopfhörer mit evtl. meditativer Musik).

 

Nun versuche dich auf deine Atmung zu konzentrieren und nur auf die Atmung.

Stelle dir ein Quadrat vor auf dessen Seiten du einatmest, innehältst, ausatmest und wieder innehältst.

Zähle still bis10 in jeder Phase und versuche langsam zu steigern.

 

Jeden Tag für fünf oder auch zehn Minuten nur auf die Atmung zu konzentrieren gibt dir wieder Kraft um Ausgeglichenheit dich den Forderungen der vorweihnachtlichen Zeit zu stellen.

 

Viel Spaß beim Ausprobieren der Relaxübung!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0